Project

General

Profile

Ausschreibung #673

Updated by Philip Köngeter about 3 years ago

*Termin* 
 Zeitraum: 
 Februar Mitte Januar - Ende März (sollte ein Termin nur in einem anderen Monat möglich sein, so könnt Ihr euch dennoch bei uns melden) März  

 Der Landesparteitag soll eintägig stattfinden. 

 Zeitrahmen der Veranstaltung: 
 Von ca. 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr (Akkreditierung ab 9:30 Uhr) 
 Der Aufbau muss vorher stattfinden! 
 Als Hilfe für die Organisation und bei Fragen könnt ihr euch auch gerne an den Landesvorstand wenden. Hierzu einfach eine Mail an vorstand@piratenpartei-bw.de schreiben. 

 *Ausschreibungsdauer* 
 Es werden nur Bewerbungen berücksichtigt die bis zum 01. Februar 2017 19:00 30. November 2016 23:59 Uhr per E-Mail an den Landesvorstand gerichtet wurden (vorstand@piratenpartei-bw.de). Eine Eintragung ins Wiki ohne E-Mail wird nicht berücksichtigt. 

 *Anfahrt* 
 Idealerweise direkte Bahnverbindung von den größeren Städten BaWüs aus. 
 Vom Bahnhof ÖPNV oder kurzer Fußweg zum Veranstaltungsort 
 Parkmöglichkeiten vor Ort 
 Ebenfalls möglich sind etwas abgelegenere Hallen, wenn ein Shuttle-Service oder guter ÖPNV zu einem direkt erreichbaren Bahnhof bestehen 

 *Raum / Tagungsraum* 
 Ca. 50 Piraten in geeigneter Bestuhlung mit Tischen mit Option durch Wechsel auf Reihenbestuhlung zu erweitern 
 Bitte mit Angabe der Größe (in m²) und der Raumaufteilung (Bestuhlungsplan, Hallenplan, oÄ) 
 Behindertengerecht (Barrierefreie Zugänge, behindertengerechte Sanitäranlagen, behindertengerechter Zugang zur Bühne) 
 Bühne und Rednerpult 
 Ein separater Raum für Pressegespräche / Presse (optional) 
 Die Versorgung der Teilnehmer mit Essen und Getränken muss im Plan vorgesehen sein. Kosten dafür müssen aufgeführt werden, wenn sie im voraus, pauschal oder verbindlich für den LV anfallen. 
 Bei Selbstversorgung über Lieferdienste mit Bestellung durch die Teilnehmer ist ausreichend, wenn die Lieferdienste genug Kapazitäten haben. 
 Eine Getränkeversorgung im Saal muss möglich sein. 

 *Technik* 

 * Beamer (Hell genug – zur Organisation ggf. die letzten Veranstalter der LPTs anfragen) 
 * Leinwand in ausreichender Größe oder mehrere Leinwände 
 * Lautsprecheranlage (optional) 
 * 2 Mikros auf der Bühne( optional) 
 * 2 - 3 Raummikros (optional) 
 * Idealerweise Monitor-Ausgang am Mischpult für Audiostreaming 
 * Internetzugang für Veranstaltung (Videostreaming, Protokoll, Orga) 
 * Gegebenenfalls anfallende Kosten für Miete/Kauf Streaminghardware sind anzugeben 
 * Genug Steckdosen im Raum – die Elektrik muss die erwartete Anzahl an Notebooks verkraften 
 * Gegebenenfalls Kosten für Stromversorgung aufführen 
 * TO-/GO-/Antrags-”Zugang für Teilnehmer” in mind. einer der folgenden Varianten: * Bsp: Drucker für Ausdrucken der * * Tagesordnung inklusive Anträge * Bsp: Lokaler Server für GO, TO, Anträge, etc * Bsp: WLan-Zugang * Bsp: Mehrere Beamer und Leinwände 
 *Sonstiges/Nice-To-Have * Kinderbetreuung * Internetzugang für die Versammlungsteilnehmer * Verfolgen des LPT auch in den Aussenbereichen (Raucherbereichen) möglich 

 *Budget* 
 Wichtig: Alle Preise inkl. MWst angeben! Alle Preise müssen verbindlich sein – d.h. wir brauchen eine Zusage, dass keine weitere Kosten anfallen, keine Nebenkosten entstehen, etc (bsp. nachträgliche Auflagen zur Stellung eines Handwerkers, Müllentsorgung usw.). Es steht ein Budget von maximal 1.000,– € zur Verfügung. Der Betrag umfasst alles, was der Landesverband bezahlt: 
 * Hallenmiete (einschließlich eventuellen Hausmeisterinnen- oder Nebenkosten) 
 * Technik (Ton, Beamer, Leinwand, Stromkabel und Steckerleisten, ...) 
 * Reinungskosten für die Halle 
 * Auf- und Abbaukosten 
 * Kosten für die Netzanbindung, etc. 
 * Nicht im Budget muss eingeplant werden: 
 * Presseverpflegung 
 * Falls die Kosten für z.B. Catering für alle Piraten im Preis enthalten sind, müssen diese Kosten getrennt ausgewiesen werden. Für Hallen mit schlechter ÖPNV-Anbindung sind die notwendigen Kosten für ein Shuttle-Service bei der Kostenaufstellung als eigenständiger Punkt aufzuführen. 

 *Sonstiges* 
 Die Orga vor Ort muss zwei Personen benennen, die als Ansprechpartner für den Landesvorstand und den Landesbeauftragten dienen. Hierzu wären Kontaktmöglichkeiten via Mail und Telefon essentiell. 

Back